• Slide Werkstatt1
    Das älteste Baumaterial der Welt.
    Naturstein
    Natursteinfliesen als Bodenbelag, spielen in moderner Innenarchitektur
    eine immer größere Rolle und schaffen eine besondere Atmosphäre.
  • Slide Werkstatt2
    Von Menschen mit Liebe zum Detail
    Natursteinböden
    Durch ihre Fülle an Farben und Strukturen passen sie sich jedem Geschmack und Wohnstil an.
  • Slide Werkstatt3
    Gestalten mit viel Sinn für Form
    Böden aus Naturstein
    Bauphysikalischen Eigenschaften sind nicht die einzigen Argumente
    für die Wahl dieses natürlichen Baustoffs.
  • Slide Werkstatt4
    Präzision in der Ausführung
    Naturstein für eine exklusive Lebensweise
    Die nahezu grenzenlosen Gestaltungsmöglichkeiten
    spiegeln den individuellen Stil der Bauherren unvergleichbar wieder.
  • Slide Werkstatt5
    Der Tradition verpflichtet
    Von Menschen mit Liebe zum Detail
    Die Liebe zum Detail und die Identifikation mit dem Werkstoff
    Naturstein prägen unsere Produkte und unser Arbeiten.

 

1. Naturstein fasziniert

Der Naturstein ist ein Naturprodukt, dessen individuelle Eigenschaften durch die Art und die Bindung der Mineralien bestimmt wird, aus denen der Naturstein besteht. Somit sind Natursteine nicht nur Unikate, sondern auch Anschauungsbilder ihrer Entstehungsgeschichte.

 

2. Naturstein ist ökologisch

Für die Herstellung eines Natursteins ist kein Energiebedarf notwendig. Lediglich bei der Gewinnung und Bearbeitung wird im Verhältnis zu anderen Baustoffen wenig Energie verbraucht. Der nicht verwendete Abraum kann unmittelbar zum Verfüllen abgebauter Teile des Steinbruchs eingesetzt werden

 

3. Naturstein ist umweltverträglich

Der Naturstein als natürlicher Baustoff enthält keine gesundheitsgefährdenen Inhalts- bzw. Schadstoffe und kann auch ohne Probleme in Lebensmittelbereichen, z.B. als Küchenplatte oder Tresen verwendet werden.

 

4. Naturstein ist vielfältig

Es gibt keinen Baustoff, der so viele unterschiedliche Farben und Strukturen zeigt wie Naturstein. Diese Vielfalt wird durch verschiedene Oberflächenbearbeitungen nahezu unbegrenzt. Bauherren und Architekten verfügen so über eine breite Palette, die eine Abstimmung auf jedes gewünschte Erscheinungsbild oder Ambiente erlaubt.

 

5. Naturstein ist individuell

Naturstein ist immer ein Unikat. Selbst innerhalb eines Vorkommens, einer Scharge und einer Sorte sind Abweichungen in der Zusammensetzung und im Aussehen durch die unterschiedliche Anordnung von Mineralien und verschiedenen Einschlüssen gegeben. Diese natürliche Verschiedenheit ist ein Zeichen von Echtheit.

 

6. Naturstein ist alterungsfähig

Während viele Baustoffe im Laufe der Jahre unansehnlich werden, erhält der Naturstein eine natürliche Patina, die der Schönheit des Natursteins nicht abträglich ist. Viele Natursteine sind wie guter Wein: Erst mit den Jahren erhalten sie ihre volle Eleganz. Selbst jahrhundertealte Bodenbeläge aus Naturstein können abgeschliffen und somit wieder in den Originalzustand gebracht werden. Die Lebensdauer von Natursteinen ist besonders hoch.

 

7. Naturstein ist dreidimensional

Neben den unterschiedlichsten Plattenformaten können auch beliebige Massivformate hergestellt werden. Durch das Einfräsen von Nuten und Kanneluren in den Steinoberflächen werden interessante Licht- und Schatteneffekte erzielt. An einer Fassade angebracht strahlen so bearbeitete Platten Kraft und Massivität aus. Massive Bauteile wie Gesimse, Umrahmungen und Lisenen ermöglichen eine ästhetische Gliederung.

 

8. Naturstein ist kostengünstig

Betrachtet man die Gesamtkosten eines Baustoffs über eine Nutzungsdauer von 30 Jahren und mehr, beweisen unabhängige Untersuchungen, dass Naturstein nicht teurer als vergleichbare künstliche Baustoffe ist. Den Investitionskosten stehen die langfristig günstigen Unterhaltskosten sowie die hohe Lebensdauer gegenüber. Der Aufwand für Reinigungs- und Wartungskosten ist bei Naturstein gering.

 

9. Naturstein ist physikalisch sinnvoll

Naturstein weist eine hohe Wärmespeicherkapazität auf. Als Fassadenmaterial absorbiert Naturstein die Wärmestrahlung der Sonne und verhindert die ungewollte Aufheizung des Gebäudes. Untersuchungen belegen, dass der Energiebedarf von Hochhäusern mit Steinfassaden bei 100–150 kWh/m2 liegt, wohingegen bei Glasfassaden ein Energiebedarf für die erforderliche Heizung und Kühlung von 300–700 kWh/m2 erforderlich ist. Beim Einsatz von Fußbodenheizungen vermag ein Natursteinboden die optimale, flächige Wärmeverteilung und lange Speicherung der Wärmeenergie zu gewährleisten und schafft ein besonders angenehmes Raumklima.

 

10. Naturstein ist belastbar

Die hohen Druckfestigkeiten bestimmter Natursteine haben dem Material den Ruf des ewigen Baustoffs verschafft. Nur die sogenannten nicht rostenden Stähle, die produktionsbedingt kostspielig sind, erreichen die Haltbarkeit von Natursteinen. Auch bei den Bodenbelägen kann Naturstein die höchste Belastbarkeit und die geringsten Abriebswerte aufweisen. Bei Belägen aus Granit oder ähnlichen Hartgesteinen sind auch nach Jahrzehnten kaum Nutzungsspuren sichtbar.

 

 


Faszination Naturstein. Lassen Sie sich überzeugen.

Argumente für Naturstein

Lassen Sie sich überzeugen, warum auch für Sie Naturstein das optimale Material ist!

Testreveal

df gfdg dfg dfg dfg dfg dfg

×

Register now


I'm a small Introtext for the Register Module, I can be set in the Backend of the Joomla WS-Register Module.



  or   Login
×